ExhibitionKids events

Körperwelten der Tiere

Die Ausstellung KÖRPERWELTEN der Tiere stellt die Tieranatomie buchstäblich auf den Kopf und gibt den Blick frei auf das geheimnisvolle tierische Innenleben. Auf einer unvergesslichen Expedition trifft der Besucher auf faszinierende Exponate – von der winzigen Maus bis zum 6 Meter großen Elefanten. Hautnah erleben Besucher die enorme Vielfalt der tierischen Körper – eine erstaunliche Ingenieursleistung von Mutter Natur.

Die faszinierende Ausstellung holt Besucher jeden Alters ab.  Hier dürfen sich Kinder und Erwachsene, Schulklassen, Lehrende und Studierende auf Expedition ins heimische Tierreich und exotische Safari gleichermaßen begeben. Anschaulicher als jedes Fachbuch gewährt die Ausstellung einzigartige Einblicke in Nervensystem, Knochenbau, Muskulatur und Organe unserer tierischen Verwandten. Eine abenteuerliche Reise, die unverhüllt zeigt, was Tiere zum Leben und Atmen, Laufen und Schwimmen, Fliegen und Fühlen bringt.

Die Idee dahinter

Die Ausstellung will den Sinn schärfen für die Kostbarkeit des Lebens, für die Natur und für deren bedrohte Artenvielfalt. Sie ist ein Weckruf für jeden. Denn je mehr wir über unsere Mitbewohner auf der Erde wissen und begreifen, desto mehr können wir lernen Tiere mit Wertschätzung und größtem Respekt zu behandeln.

Die Idee zu einer eigenen Tierausstellung entstand, als Dr. von Hagens Institut für Plastination einen Gorilla von einem deutschen Zoo als Spende erhielt. Weitere Tiere wie ein Elefant und eine Giraffe folgten. Zwischenzeitlich touren zwei Tierausstellungen in Europa und Nordamerika. Sie gelten als Höhepunkt der Arbeit des Plastinators, weil sie einen enormen Fortschritt in der Entwicklung der Konservierungstechnik darstellen, aber auch in der Dimension der Plastinate einmalig sind. Dr. von Hagens und sein Team benötigten Tausende von Arbeitsstunden und über 10 Jahre, um die Ausstellungen fertigzustellen. Die erste Sammlung plastinierter Tiere wurde 2010 ausgestellt.